Der Starter-Boosta!

Wir machen Sie selbstständig!

Im Februar 2021 wird es ein viertägiges Seminar geben, das sich gezielt an Existenzgründer richtet. Dabei wird es weniger darum gehen, einen bankentauglichen Businessplan zu schreiben, als vielmehr darum, qualitativ geeignete Unternehmensziele zu setzen. Nach meiner Erfahrung aus inzwischen über 20 Jahren Unternehmensberatung weiß ich sehr genau, dass die meisten Unternehmer selbst in der Gründungsphase nicht wissen, wie man solche Unternehmensziele setzt. Viele planen einfach nur Umsatz und Gewinn, bestenfalls noch die Marketing- und Personalausgaben. Das ist sicherlich wichtig, vor allen Dingen dann, wenn man Investoren von seinem Plan überzeugen möchte.

Viel wichtiger ist es jedoch, inhaltliche Ziele zu setzen, also genau zu wissen, wo das eigene Unternehmen 5 oder 10 Jahre nach der Gründung sein soll. Es hängt von der Branche ab, in der man sich bewegt, wie langfristig sich überhaupt planen lässt. Erstaunlich ist aber, dass die meisten Unternehmen eben nicht klar ist, wie das Unternehmen genau aussehen soll. Es gibt keine Filme in ihrem Kopf. Erfolgreich kann aber eben nur jemand sein, der genau weiß, wo er hin möchte. Und das betrifft eben nicht nur die Planung, wie viele Konten man haben möchte und wie viel Geld man verdienen möchte. Jeder Mensch, der ein Unternehmen hat, darf genau wissen, wie seine eigene Firma aussehen soll, sodass sie ihm in jeder Hinsicht gefällt und Spaß bereitet. Schließlich sollte das zumindest in meinem Modell von Welt der Grund sein, warum jemand eine eigene Firma gegründet.